Gleichgewicht dreier Kräfte

Hier wird ein einfaches Experiment zum Gleichgewicht dreier Kräfte simuliert: Gewichte hängen an drei miteinander verknoteten Schnüren, wobei zwei dieser Schnüre über reibungsfrei angenommene Rollen laufen. Am Knoten greifen drei Kräfte an (farbige Pfeile), die im Gleichgewicht sind.

In die drei Textfelder kann man Kraftbeträge zwischen 1 N und 10 N eintragen ("Enter"-Taste nicht vergessen!). Dabei ist zu beachten, dass eine Kraft jeweils kleiner sein muss als die Summe der beiden anderen Kraftbeträge. Mit gedrückter Maustaste lassen sich die Positionen der beiden Umlenkrollen verändern. Auf Wunsch wird für die nach links und rechts oben gerichteten Kräfte (rot bzw. blau) das zugehörige Kräfteparallelogramm gezeichnet. Rechts unten liest man die Größen der Winkel zwischen diesen beiden Kräften und der Senkrechten ab.

Java-Laufzeitumgebung nicht vorhanden oder deaktiviert!
 
Download Programm Konfigurationsdatei Neue Applet-Version

Die Formeln zur Berechnung der Winkel sind im mathematischen Anhang aufgeführt.

 

 
Physik
Physik-Applets

URL: http://www.walter-fendt.de/ph14d/gleichgewicht.htm
© Walter Fendt, 11. März 2000
Letzte Änderung: 13. November 2012