Physik

Java-Applets zur Physik (Java 1.4)

Technische Hinweise

1. Browser und Java-Laufzeitumgebung

Java-Applets sind keine eigenständigen Computerprogramme. Sie laufen vielmehr innerhalb einer WWW-Seite und erfordern ein Programm, das sie darstellen kann (im Allgemeinen einen Browser).

Probleme könnte es aus folgenden Gründen geben:

a) Auf Ihrem Rechner muss eine Java-Laufzeitumgebung installiert sein.

Derzeitige Downloadadresse: www.java.com/de (Oracle)

b) Java-Version: Die Programmiersprache Java wurde mehrere Male in wichtigen Punkten verändert und erweitert. Je nach Version der installierten Java-Laufzeitumgebung kann es sein, dass die Applets überhaupt nicht oder nur fehlerhaft funktionieren. Die aktuelle Version setzt mindestens Java 1.4.2 voraus.

c) Sicherheitseinstellungen: Für Java-Applets gelten strenge Sicherheitsmaßnahmen, die verhindern sollen, dass ein Applet auf Ihrem Rechner Schaden anrichtet. Da jedoch schon mehrmals Sicherheitslücken gefunden wurden, bieten die gängigen Browser die Möglichkeit, Java zu deaktivieren. Wenn die Applets also trotz neuer Browser-Version und installierter Java-Laufzeitumgebung auf Ihrem Rechner nicht laufen, müssten Sie Java wieder aktivieren (Keine Angst – meine Applets sind völlig harmlos!). Entsprechendes gilt für die Einstellungen von Antivirusprogrammen oder Firewalls.

2. Fehler?

Sie kennen sicher das Gesetz von Murphy: "Wenn etwas schief gehen kann, dann geht es auch schief!" Die Applets dieser Sammlung wurden sorgfältig getestet; trotzdem sind Fehler nie auszuschließen. Eine Eigenschaft dieser Java-Applets führt erfahrungsgemäß immer wieder zu kleinen Problemen: Eine Eingabe in einem Textfeld wird erst nach dem Drücken der Enter-Taste wirksam, da es keinen OK-Button gibt. Falls Sie der Meinung sind, wirklich einen Fehler entdeckt zu haben, wäre ich dankbar für eine E-Mail mit einer möglichst präzisen Beschreibung des Fehlers (URL, Betriebssystem, Browser-Version, Java-Version, eingegebene Parameter usw.). Ich werde mich bemühen, solche Fehler schnellstmöglich zu beseitigen.

3. Herunterladen der Applets

Gerade für Schulen ist es sinnvoll, die Applets auf dem eigenen Server zur Verfügung zu stellen, sodass keine Internet-Verbindung mehr nötig ist. Am Anfang des Inhaltsverzeichnisses befindet sich ein Link, mit dessen Hilfe Sie die komplette Appletsammlung herunterladen können. Da es sich um eine größere Zahl von Dateien handelt, wurde das bekannte Zip-Format verwendet. Um die Applets nutzen zu können, müssen Sie ein Verzeichnis auf der Festplatte anlegen (z.B. JavaPhysik) und die Zip-Datei dorthin verschieben. Anschließend muss diese Zip-Datei entpackt werden. Eventuell benötigen Sie dazu ein Entpack-Programm wie beispielsweise FilZip oder WinZip. Danach sollten folgende Unterverzeichnisse vorhanden sein:

Nun müsste die Appletsammlung eigentlich einsatzfähig sein. Wenn die Applets trotzdem nicht sichtbar sind, sollten Sie die Hinweise in Abschnitt 1 noch einmal sorgfältig durchgehen.

Viel Spaß beim "Spielen"!

Letzte Änderung: 2012-07-30