Keplersches Fernrohr

Dieses Java-Applet simuliert ein einfaches astronomisches Fernrohr (keplersches Fernrohr), bestehend aus zwei Linsen, die als Objektiv und Okular bezeichnet werden. Das Licht tritt von links in das Objektiv ein, wird im Objektiv und im Okular gebrochen und erreicht danach das Auge des Beobachters (rechts vom Okular). Man beachte, dass die rot gezeichneten Strahlen der Simulation nicht den wirklichen Verlauf (Brechung beim Übergang Luft - Glas und beim Übergang Glas - Luft) zeigen. Vielmehr wird – zur Vereinfachung – die Näherung für dünne Linsen verwendet (Brechung an der Linsenebene). Wenn die Objektivbrennweite (f1) größer als die Okularbrennweite (f2) ist, liefert das keplersche Fernrohr ein vergrößertes, umgekehrtes Bild.

In den beiden Textfeldern der Schaltfläche können die Brennweiten von Objektiv und Okular zwischen 0,05 m und 0,5 m variiert werden ("Enter"-Taste nicht vergessen!). Zusätzlich lässt sich mit gedrückter Maustaste die Richtung der Lichtstrahlen beeinflussen. Das Programm berechnet jeweils die Größe der Sehwinkel an Objektiv und Okular (farbig gekennzeichnet) sowie den Vergrößerungsfaktor. Am Beispiel der sechs hellsten Sterne der Plejaden zeigt das Applet, wie sich der Anblick durch das Fernrohr (rechts unten) von der Wirklichkeit unterscheidet.

Java-Laufzeitumgebung nicht vorhanden oder deaktiviert!
 
Download Programm Konfigurationsdatei Neue Applet-Version

Für die Vergrößerung des Kepler-Fernrohrs erhält man die folgende Näherungsformel (für kleine Sehwinkel):

v = − f1 / f2

v .... Vergrößerungsfaktor
f1 ... Brennweite des Objektivs
f2 ... Brennweite des Okulars

 

 
Physik
Physik-Applets

URL: http://www.walter-fendt.de/ph14d/refraktor.htm
© Walter Fendt, 8. März 2000
Letzte Änderung: 22. März 2007